Innovative Behandlungsmethoden und schonende Operationstechniken

Die ORTHOCLINIC HAMBURG deckt das gesamte orthopädische, unfallmedizinische und sporttraumatologische Leistungsspektrum ab. Neben etablierten Therapiestandards zur Schmerzlinderung und Mobilisierung legen wir unseren Fokus auf innovative Verfahren und nehmen ambulante und stationäre Operationen vor.

Mit einem Ärzteteam erfahrener Spezialisten aus den Fachrichtungen Orthopädie, Chirurgie, Unfallchirurgie und Sportmedizin und dem freundlichen und versierten Team der Orthoclinic bieten wir unseren Patienten eine auf Ihr Krankheitsbild abgestimmte Behandlung.

Darüber hinaus ist die Orthoclinic Hamburg eine zugelassene Praxis zur Versorgung von Arbeits- und Schulunfällen (D-Arzt Praxis).

Wissenswertes

Endoprothetik am Hüftgelenk

Der Verschleiß des Hüftgelenkes ist ein fortschreitender Prozess, der vor allem altersbedingt, in seltenen Fällen auch krankheitsbedingt auftritt. Nach Ausschöpfung aller nicht-operativen, gelenkerhaltenden und minimalinvasiven Maßnahmen kommt häufig nur noch der Ersatz des geschädigten Gelenks durch ein Kunstgelenk in Frage, um beschwerdefreies Gehen zu ermöglichen und die Beweglichkeit zu verbessern. Ein neuer Operationszugang ermöglicht die  Schonung der Muskelansätze und führt zu einer deutlich schnelleren Rehabilitation.

Meniskusschaden am Kniegelenk

Nach dem „Verdrehen“ des Kniegelenks beim Sport oder im Alltag werden viele Patienten mit der Diagnose „Meniskusriss“ konfrontiert. Ein einmal verletzter Meniskus heilt nicht von alleine. Doch neue Methoden zur Rekonstruktion machen die Prämisse „besser reparieren als entfernen“ möglich. Die Heilung wird zudem mit körpereigenen Wirkstoffen gefördert.

Rückenschmerz

Laut aktueller Statistiken leidet bereits jeder dritte Deutsche unter Rückenschmerzen. Und Sie selber können viel tun, um dem vorzubeugen, etwa durch eine gezielte Kräftigung der Muskulatur. Wir empfehlen zusätzlich zur Verbesserung der Aktivitäten des täglichen Lebens und Ausdauersportarten den Besuch einer qualifizierten Trainingseinrichtung. Dort wird unter fachkundiger Anleitung am Gerät gezielt die Rücken- und Bauchmuskulatur aufgebaut.

Sonographie der Säuglingshüfte

Die Hüftsonographie ist fester Bestandteil der dritten Vorsorgeuntersuchung (U3), wird aber bei speziellen Risiken durch erbliche Belastung oder Beckenendlage bereits anlässlich der Vorsorgeuntersuchung U2 durchgeführt. Die 4-6 Wochen alten Säuglinge lassen diese Untersuchung – eine schmerzlose, strahlenfreie Ultraschalluntersuchung - gut gelaunt über sich ergehen.

Implantate und Allergien

Medizinische Implantate sind für den Körper Fremdkörper und können somit Allergien auslösen. Nicht immer zeigen sich diese Reaktionen sofort, sondern können auch erst nach Wochen, nach einigen Monaten oder Jahren auftreten!

Daumensattelgelenk

Der häufig auftretende Arthrose-Schmerz kann durch Hyaluronsäure gelindert werden.